Herzlich Willkommen

Rassekaninchen des Jahres 2016
Zwergwidder Lohfarbig Schwarz

Herzlich Willkommen auf der Internetseite des Landesverbandes der Kaninchenzüchter Kurhessen e.V., dem Fachverband für Rassekaninchenzüchter in Nordhessen. Wir treten ein für die Vielfalt der deutschen Kaninchenrassen und bewahren durch unsere Arbeit Genreseverven für die nachwachsenden Generationen zum Schutz unserer natürlichen Umwelt. Im Landesverband Kurhessen sind in 10 Kreisverbänden, 113 Kaninchenzucht- bzw. Kleintierzuchtvereine und 13 Kreativ- und Handarbeitsgruppen 3.000 Mitglieder organisiert - in dieser Zahl sind 350 jugendliche Züchter enthalten. Der Landesverband Kurhessen ist seit dem 01.09.1993 im Vereinsregister des Amtsgerichts Kassel eingetragen und als gemeinnützig anerkannt. Des weiteren ist der Landesverband Kurhessen ordentliches Mitglied des Zentralverbandes Deutscher Rasse-Kaninchenzüchter e.V., der weltweit größten Organisation für Rassekaninchenzucht mit ca. 160.000 Mitgliedern.

Achtung! Die Ausstellungsgenehmigungen wurden wegen der RHDV2-Problematik geändert!

 

Liebe Züchterinnen, liebe Züchter,

 

nachdem seit Anfang August 2016 mehrere RHDV2-Fälle auch in unserem LV-Gebiet nachgewiesen wurden, hat der LV-Vorstand einstimmig folgenden Beschluss zum Schutze unserer Kaninchen gefasst:

Bis zu einer weiteren Entscheidung durch die JHV 2017 sind ab sofort bei Ausstellungen im LV-Gebiet nur Kaninchen zugelassen, die nachweislich gegen den RHDV2-Virus geschützt sind.
Die gilt auch für bereits durch den LV Kurhessen genehmigte Ausstellungen!

Dieser Schutz kann durch die beiden nachfolgend aufgeführten Impfschutz-Varianten erreicht werden:

  1. Zweimaliges Impfen mit einem Impfstoff gegen die Virusvarianten RHDV und RHDVa (z.B. Cunivac der Fa. IDT, Dessau) innerhalb von 3-4 Wochen. Dies ergibt einen ca. 90% Schutz der in dieser Weise geimpften Kaninchen gegen die Variante RHD2.
  2. Einmaliges Impfen der Tiere gegen die Varianten RHDV und RHDVa, wie bisher, und Impfen mit einem der französischen oder spanischen Impfstoffe (z.B. Filavac). Für diese Variante spricht, dass hier ein 100% Schutz gegen beide Varianten erzielt werden kann.
    Etwas aufwendig ist die Einfuhr der französischen oder spanischen Impfstoffe, da hier eine auf den jeweiligen Züchter bezogene Sondergenehmigung des Hessischen Ministeriums für Umwelt, Klimaschutz, Landwirtschaft und Verbraucherschutz nötig ist. Diese muss von dem behandelten Tierarzt beantragt werden.

Die Informationen beziehen sich auf die Veröffentlichungen der Ständigen Impfkommission Veterinärmedizin, angesiedelt beim Friedrich-Loeffler-Institut, dem Bundesforschungsinstitut für Tiergesundheit. Diese sind auf der Internetpräsenz der LV nachlesbar.

Zur weiteren Information wurde vom LV- Vorstand mit der Redaktion der Fachzeitschrift Kleintiernews vereinbart, dass in den nächsten 8-14 Tagen ein Sonderheft, das sich ausschließlich mit der RHD-Problematik befasst, an jede Züchterin und jeden Züchter (Familienverbände erhalten nur ein Exemplar!) versandt wird. Das Sonderheft bietet ausführliche Informationen über die Entstehung und den Umgang mit der RHD-Problematik. Weiterhin werden wertvolle Hinweise auf die derzeitige Seuchenlage und die in Frage kommenden Impfstoffe gegeben.

 

Die Ausstellungsleitungen der bereits genehmigten Ausstellungen im LV-Gebiet werden in den nächsten Tagen noch von Zfr. Friedel Jäger informiert.

Es wird ausdrücklich darauf hingewiesen, dass vor dem Einsetzen der Kaninchen bei den kommenden Ausstellungen die Ausstellungsleitungen darauf zu achten haben, dass für jedes Ausstellungstier die erforderlichen Impfnachweise vorgelegt werden!

Weitere Informationen können beim LV-Vorsitzenden erlangt werden.

Hinweis zu RHDV-2

Stellungnahme RHDV-2 Impfung

 

Aktuelles in aller Kürze

Sep
07
Tagung AG der Loh-Clubs

Die diesjährige Tagung der Arbeitsgemeinschaft der Loh-Clubs im ZDRK, an der 60 Clubzüchter aus ganz Deutschland teilnahmen, wurde im Gasthaus "Zum Stern" in Hofgeismar-Hümme durchgeführt. Ausrichter war der Loh- und Weißgrannen-Club Kurhessen und die Organisation der Veranstaltung hatte der Geschäftsführer der Arbeitsgemeinschaft, Friedel Jäger (Trendelburg-Eberschütz), übernommen. Im Mittelpunkt der Tagung standen Berichte und Vorträge sowie Tierbesprechungen mit dem Schwerpunkt Gewicht, Körperform und Ohrenhaltung.


Aug
18
RHDV-2

Hier zur Problematik der RHDV-2 noch ein Fachbeitrag (als PDF), der von "Kleintiernews" zur Verfügung gestellt wurde. Dieser Beitrag steht auch auf der Website von "Kleintiernews" (http://www.kleintiernews.de/topics/rhdv-2.php) zur Verfügung und darf zur Informationsweitergabe und zu Schulungszwecken verwendet werden.


Aug
16
Kurzinfo zur RHD

Kurzinfo ZDRK-Präsident Erwin Leowsky (PDF-Datei)

Beim Impfmittelhersteller IDT stehen wieder kleinere Dosen zur Verfügung. In einer Woche folgen dann wieder größere Einheiten.


Die wichtigsten Termine